Ethik-Exkursion: Nachhaltigkeit in der heimischen Forstwirtschaft

Raus in den Wald hieß es vergangenen Mittwoch für die EthikschülerInnen der Klassen 6b, d und e.

Zusammen mit Frau Rimmele-Mohl vom Forstamt Esslingen und ihren BegleitlehrerInnen begaben sich die Klassen auf die Spuren des Begriffes Nachhaltigkeit und lernten dabei Wissenswertes über dessen Entstehung, seine Umsetzung in der heimischen Forstwirtschaft und seine Bedeutung für die Zukunft.

Ihre eigenen Vorstellungen von Wald konnten die Schülerinnen in einem Minimodell umsetzen. Um die Idee der Nachhaltigkeit zu festigen und für ein umweltfreundliches Handeln zu werben, galt es am Ende der Exkursion ein rohes Ei (Sinnbild für die Zerbrechlichkeit unseres Planeten) so fest in Moos zu verpacken, dass es den Absturz aus der Höhe eines Baumes unbeschadet überstand. Erfreulicherweise gelang es allen SchülerInnen zumindest in diesem Modellversuch ihren Planet zu retten.

Wir danken Frau Rimmele-Mohl und dem Forstamt Esslingen herzlich für diese lehrreiche Unterrichtsstunde im Freien!


Ec, Kil, Ul