Lehrerinnen und Lehrer kochen für Eltern

(03.03.2024) Lugeria Dancing Queens und Kings Vol. 3, Swabian Edition am 23.02.2024

Seit vielen Jahren bedankt sich das Lehrerkollegium beim jährlichen Event "LehrerInnen kochen für Eltern" bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die täglich für die Lugeria kochen und backen. Es wurde eingekauft, dekoriert, vorbereitet, organisiert und gekocht. Die kulinarische Vielfalt reichte von einem köstlichen Vorspeisen- und Fingerfoodbuffet bis hin zu hausgemachten Maultaschen mit selbstgemachtem schwäbischem Kartoffelsalat. Mit einer Cocktailbar und einem DJ, der für die passende Stimmung sorgte, wurde bis in die späten Stunden gelacht, gefeiert und getanzt. Es war erneut ein ganz besonderes Ereignis, für das sich die Lugeria ganz herzlich beim gesamten Lehrerkollegium bedanken möchte. 

 

Hygieneschulung für Kochende

Wichtiges zur Erst- und Folgebelehrung

(aktualisiert 17.09.2023) – Um in der Mensa kochen zu dürfen, benötigen alle unsere Köch*innen eine Lebensmittelbelehrung und eine jährliche Folgeschulung.

Die Erstbelehrung kann entweder in Präsenz beim Gesundheitsamt des Landkreises in Plochingen oder online absolviert werden. Informationen dazu gibt es bei Petra und Iris in der Lugeria oder unter diesen Links:

Präsenz-Schulung in Plochingen:
Landkreis Esslingen - Belehrung v. Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe (landkreis-esslingen.de)

  • kostenfrei für ehrenamtlich Tätige
  • Voraussetzung ist eine Bescheinigung der Lugeria über die Tätigkeit. 

Online-Schulung über das Service-Portal Baden-Württemberg (Gesundheitsamt Stuttgart):
https://www.service-bw.de/zufi/leistungen/789

  • Dauer: ca. 45 Minuten, Online-Teilnahme ohne Anmeldung jederzeit möglich. 
  • Voraussetzung: Anlage eines Service-Kontos auf www.service-bw.de und Foto-/Handy-upload des Personalausweises/'Reisepasses.
  • Die Teilnahme ist für Ehrenamtliche kostenlos. 

Jährlich müssen alle unsere Kochenden eine Online-Folgeschulung durchführen, an die der Vorstand per E-Mail erinnert. Diese Folgeschulung kann online über diesen Link durchgeführt werden: https://kw.my/Qt5PLD/#/. Am Schluss gibt es ein kleines Quiz. Wer die 10 Fragen zu 80 % richtig beantwortet, bekommt ein Zertifikat. Druckt dieses bitte aus oder speichert es auf eurem Handy, damit ihr es Petra oder Iris an Eurem nächsten Kochtag zeigen könnt. 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Dankeschön-Event für unsere Ehrenamtlichen

Ausflug zu den Esslinger Weingärtnern

(24.06.2023) Am 24. Juni 2023 hatten rund 60 Ehrenamtliche der Lugeria das Vergnügen, am Dankeschön-Event beim Teamwerk Esslingen mit einer interessanten Weinbergführung teilzunehmen.

Der Tag begann mit einer entspannten S-Bahnfahrt von Kirchheim nach Esslingen-Mettingen. Die fröhliche Stimmung und die Vorfreude waren bereits beim Einstieg in die Bahn zu spüren. Am Zielort angekommen wurden die Ehrenamtlichen im neu errichteten, wunderschön gelegenen Gebäude der Esslinger Weingärtner von Jochen Claus, Vorstand des Teamwerks Esslingen, empfangen. Bei einem erfrischenden Aperitif hieß er alle Gäste herzlich willkommen. Die Weinberge und die Terrasse des Teamwerks boten eine perfekte Kulisse für die Veranstaltung.

Bei einer Wanderung durch die Weinberge hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, einen Einblick in die Welt des Weinbaus zu erhalten und erfuhren von Weingärtner und Weinbaumeister Jochen Claus spannende Details über die Geschichte der Esslinger Weingärtner und die verschiedenen Rebsorten, die dort angebaut werden. Von den unterschiedlichen Anbaumethoden bis hin zur Weinlese und der Weinherstellung gab es viel zu entdecken und zu lernen. 

Nach der informativen Führung war es Zeit, sich zu stärken. Ein leckeres Vesper wurde gereicht und sorgte für die nötige Energie. Natürlich durfte auch der passende Wein nicht fehlen, perfekt auf das herzhafte Essen abgestimmt. In entspannter Atmosphäre konnten sich die Ehrenamtlichen austauschen und neue Kontakte knüpfen. Die Veranstaltung bot Raum für Wertschätzung und Anerkennung der wertvollen Arbeit, die in der Lugeria täglich geleistet wird.

Die Vorstand der Lugeria bedankt sich herzlich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihrem Engagement einen wertvollen Beitrag für die Schulgemeinschaft leisten. Ohne ihre regelmäßige Unterstützung wäre die tägliche Arbeit der Lugeria nicht möglich.

Neuregelung zum Bezahlen mit dem MensaMax-Chip

(24.05.2023) Leider hat die Anzahl der Bezahlvorgänge ohne Chip in den letzen Monaten stark zugenommen. Die Namensrecherche verursacht einen hohen Zeitaufwand, zudem kann Missbrauch durch eine falsche Namensnennung nicht ausgeschlossen werden. Ab Montag, 12. Juni 2023 führen wir deshalb folgende Neuregelungen ein:

  • Chip bereithalten! 
    Bitte haltet bereits beim Anstehen die Chips bereit und legt sie am besten auf das Tablett, damit nicht erst an der Kasse danach gesucht werden muss. 

     
  • Chip ist verloren oder unauffindbar?
    In diesem Fall kann der Chip im MensaMax-Konto gesperrt werden - Anleitung siehe Info-Dokument. In der Lugeria kann gegen ein Pfand von 5 Euro (Abbuchung vom MensaMax-Konto) jederzeit ein neuer Chip ausgestellt werden - bitte außerhalb der Hauptausgabezeiten. 

     
  • Freitags geben wir ohne Chip kein Essen mehr aus.
    Während des Schülercafés gibt es mehrere Pausen zur Essensversorgung.

     
  • Montag - Donnerstag
    Auch an diesen Tagen soll der Chip mitgebracht werden. Eine Bezahlung per Namenssuche ist im Ausnahmefall möglich. Falls kein Bild im MensaMax-Konto hinterlegt ist, erfragen wir das Geburtsdatum und schreiben die Namen der Schüler*innen auf, die ohne Chip bezahlen. Nach 5-maligem Vergessen melden wir die Namen an die Schulleitung. Die Schüler*innen werden daraufhin zu Herrn Roll gebeten und übernehmen nach Absprache mit Herrn Roll geeignete Aufgaben.

Auch weiterhin soll die Lugeria ein Rückzugsort im Schulalltag bleiben, an dem alle unsere Gäste entspannt neue Kraft tanken können. Das geht aber nur gemeinsam. Vielen Dank für die Unterstützung!

Lugeria-Chip zurückgeben, Benutzerkonto löschen

(aktualisiert 23.05.2023)  – Liebe MensaMax-Nutzer*innen,

wird kein MensaMax-Konto mehr benötigt (Schulwechsel oder Abitur), könnt ihr euch wie folgt von MensaMax abmelden:

  1. Schreibt bitte eine Mail an mail(at)lugeria.de, in der ihr um Löschung des Mensamax-Kontos bittet. In dieser Mail muss unbedingt das Benutzerkonto und die Bankverbindung angegeben werden, auf die das Restguthaben überwiesen werden soll. Bitte gebt Bescheid, ob der Mensachip noch abgegeben wird. Bitte informiert auch, wenn der Chip beschädigt oder verloren ist, damit wir den Chip sperren können. In diesem Fall können wir das Pfand leider nicht zurück erstatten. 
  2. Steckt den Mensachip mit einem Zettel, auf dem euer Benutzerkonto und/oder euer Vor- und Zuname steht, in einen Briefumschlag. Diesen beschriftet Ihr mit "Lugeria" und werft ihn in den Briefkasten am LUG ein oder gebt ihn zu unseren Öffnungszeiten ab. 
  3. Wenn der Chip unbeschädigt und funktionsfähig ist, erhaltet ihr die 5 EUR Pfand auf dem Mensamax-Konto gutgeschrieben. Dazu darf das Konto noch nicht gesperrt/gelöscht sein. 

Wir löschen das Nutzerkonto so bald wie möglich und überweisen das Restguthaben. 

Viele Grüße

Vorstand und Team der Lugeria


 

Lugeria-Chip verloren?

(aktualisiert 19.01.2022) - Immer wieder erreichen uns Nachrichten über verloren gegangene Lugeria-Chips.

Wir empfehlen, verlorene Chips direkt im Benutzerkonto zu sperren, um Missbrauch zu verhindern. Wie das genau geht, haben wir in einem Informationsdokument zusammengefasst. Um einen reibungslosen Betrieb an der Kasse zu gewährleisten, können wir Essen nur mit Chip ausgeben. Falls der Chip nicht mehr auffindbar ist, sperrt den alten Chip bitte im Benutzerkonto, kommt in der Mensa vorbei und lasst euch einen neuen Chip gegen ein Pfand von 5 Euro (Abbuchung vom MensaMax-Konto) ausstellen. 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Lugeria-Team

Wo kommen unsere Kartoffeln und Eier her?

Dankeschön-Event für unsere Ehrenamtlichen am 9. Juli 2022

(09.07.2022) - Beim Einkauf unserer Lebensmittel legen wir von Anfang an Wert auf Regionalität und kurze Transportwege. Unser langjähriger Lieferant für Kartoffeln und Eier aus artgerechter Haltung ist der Lauterhof in Owen. Die Eigentümer-Familie Munk betreibt ihren landwirtschaftlichen Betrieb seit vielen Jahren mit viel Leidenschaft und Engagement. Die Vermarktung findet ausschließlich regional statt.

Wir haben uns deshalb sehr gefreut, dass Melanie und Andreas Munk unsere ehrenamtlichen Köch*innen und Kuchenbäcker*innen zu einer Hofbesichtigung eingeladen haben. Die Zeit auf dem Lauterhof ging unglaublich schnell vorbei, und wir waren beeindruckt, wie modern und nachhaltig die Familie Munk unsere Lebensmittel herstellt.

Wir konnten uns überzeugen, dass es den Hühnern in Owen gut geht - ab jetzt wird uns die Zubereitung von Rührei oder schwäbischem Kartoffelsalat noch mehr Freude bereiten. Ein herzliches Dankeschön an Melanie und Andreas Munk!

Die Anreise nach Owen haben die meisten von uns übrigens per Rad angetreten. Nach der Hofbesichtigung setzten wir unsere Radtour durch das Lenninger Tal fort und ließen uns ein Mittagessen auf dem Sulzburghof in Lenningen schmecken, bevor es – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – wieder mit dem Rad zurück nach Kirchheim ging.

Unser Dankeschön-Event für unsere ehrenamtlichen Köch*innen und Kuchenbäcker*innen fand großen Anklang. Wir nutzten die Zeit zum gemeinsamen Austausch und zum Kennenlernen. Besonders schön war, dass wir einige neue Gesichter in unsere Runde begrüßen durften!

Lugeria erhält 2000 Euro aus Spendenaktion der Volksbank

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

(14.11.2019) Sie haben offensichtlich zahlreich für uns abgestimmt. Unsere Vorsitzende Andrea Schmid und unsere MensaMax-Koordinatorin Claudia Gerlach-Reck waren am Abend des 13. November 2019 ganz aus dem Häuschen, als die Lugeria den 1. Platz bei der Vergabe der Preise aus der diesjährigen Spendenaktion „Gemeinsam mehr bewegen“ der Volksbank Kirchheim-Nürtingen errang. Wir hatten uns zur Finanzierung eines Mensa-Max-Kassenterminals um die Spende beworben und die Genossenschaftsmitglieder fanden das besonders förderungswürdig. Das ist ein toller Erfolg und eine Bestätigung für unsere Mensakoordinatorin, die seit Frühjahr unzählige Arbeitsstunden in die Einführung und den Betrieb des bargeldlosen Bezahlsystems gesteckt hat. Die Einführung des bargeldlosen Bezahlsystems geht übrigens auf eine Anregung aus der Mitgliederversammlung der Lugeria 2018 zurück und wurde letztendlich gemeinsam mit der EssBar am Schlossgymnasium realisiert – das System wurde im Mai 2019 am Ludwig-Uhland-Gymnasium und im September 2019 am Schlossgymnasium eingeführt.