Unsere Schule

 

Ludwig-Uhland-Gymnasium Kirchheim unter Teck
Ganztagesbetreuung in offener Ganztagesform

Bild

Das Ludwig-Uhland-Gymnasium Kirchheim unter Teck ist ein traditionsbewusstes und zugleich innovationsbereites Gymnasium in offener Ganztagesform, das sich einer kontinuierlichen, nachhaltigen schulischen Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung unterzieht.
Im Zuge der Ganztagesbetreuung bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern während der Mittagspause Hausaufgabenbetreuung sowie ein breites Angebot im Ergänzungsbereich zur freiwilligen Teilnahme an.
Im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung werden den sprachlich-literarischen, gesellschaftswissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeldern sowie den Fachbereichen Musik, Kunst und Sport eine gleichermaßen hohe Bedeutung zugemessen.
Darüber hinaus ist Lehrern, Schülern und Eltern unserer Schule die Pflege und Weiterführung der folgenden Schwerpunkte sehr wichtig:

Soziale Ausrichtung

Zahlreiche, sozial ausgerichtete Projekte unserer Schüler und der SMV als ihrer Vertretung sowie regelmäßig stattfindende Aktionstage zugunsten Hilfebedürftiger unterstreichen das soziale Profil des Ludwig-Uhland-Gymnasiums. Dieses spiegelt sich auch im Unterricht durch die gezielte Vermittlung von Sozialkompetenzen wider.


Partnerschaft Eltern-Schule: Schulmensa „Lugeria“, Förderverein und Elternkompetenzgruppen

Das Schulleben des Ludwig-Uhland-Gymnasiums wird durch ein hohes Elternengagement bereichert.
Stellvertretend für viele Bereiche sei hier unsere vorbildlich organisierte Schulmensa „Lugeria“ erwähnt, die wir einer engagierten Elterninitiative verdanken. Neben ihrer primären Aufgabe als Mensa hat sich die „Lugeria“ längst zu einem wichtigen Kommunikationszentrum innerhalb unserer Schule entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auf der
Webseite der Lugeria.

 

Auch im Förderverein Ludwig-Uhland-Gymnasium, Kirchheim unter Teck e. V. spiegelt sich dieses Elternengagement wieder. Die Existenz dieses Vereins ist für das Schulleben extrem wichtig, denn zu einer der zentralen Aufgabe des Vereins zählt die Finanzbeschaffung. Durch zusätzliche Mittel können zahlreiche Projekte und Aktionen am LUG unterstützt, gefördert, aufgebaut und verfolgt werden.
So konnte z.B. ein Trinkbrunnen angeschafft werden, der unsere Schüler täglich mit frischem Trinkwasser versorgt. Die Ausstattung der Bibliothek mit aktuellen Büchern und Zeitschriften ist gesichert und die Computertechnologie wird auf dem neuesten Stand gehalten. Der Erwerb von Instrumenten, Noten und anderem Material für den Musikbereich (Streicherklasse, Big Band, Chöre) wird ermöglicht und die Elternhandbücher als Orientierungshilfe für die Fünftklässler mitfinanziert. Sitzmöbel für das Schulgebäude werden in der Holz-AG gebaut, die Bio-AG kann notwendiges Gartenmaterial, Tierfutter und Pflanzen kaufen.
Weiterhin ist der Verein unterstützend bei der Realisierung der Projekttage aktiv, unterstützt die SMV in vielen Bereichen, organisiert Vorträge für Eltern und Schüler, sorgt für die Bewirtung und musikalische Begleitung beim gemütlichen Zusammensein im Lichthof an den Elternabenden und lebt dabei das Leitbild der Schule.
Etwas mehr als ein Drittel der Eltern sind Mitglied im Förderverein. Eigentlich zu wenig! Es darf nicht vergessen werden, dass allen Schülern die Förderung zugute kommt. Sollten Sie noch nicht Mitglied sein, tragen auch Sie bitte Ihren Teil dazu bei und treten Sie dem Verein bei. Mit lediglich 15,-€ im Jahr fördern Sie ihr Kind direkt. Hier gelangen Sie auf die Homepage des Fördervereins mit weiteren wichtigen Informationen und dem Aufnahmeantrag. Sie finden uns auch im Internet auf unserer Webseite.

Auch unsere Elternkompetenzgruppen prägen das schulische Leben in vielfältiger Weise. So realisiert beispielsweise die Elterngruppe „Wirtschaft“ regelmäßig Schülerplanspiele und veranstaltet darüber hinaus zahlreiche, hochinteressante Themenabende mit erstrangigen Referenten aus dem Bereich Wirtschaft.
Alle Elternkompetenzgruppen stellen zudem einen zentralen qualitativen Bestandteil in der Ganztagesbetreuung des Ludwig-Uhland-Gymnasiums dar.


Lernpsychologische Begleitung

Die für den flächendeckenden Bildungsgang G8 am Ludwig-Uhland-Gymnasium entsprechend der Bildungsreform 2004 erarbeiteten Inhalte und hierzu gefassten Beschlüsse hinsichtlich der Umsetzung der Bildungsstandards in den einzelnen Unterrichtsfächern mit Kerncurriculum, Schulcurriculum, Kompetenzen und Methoden markieren maßgebliche Schritte der inneren Schulentwicklung der vergangenen Jahre.
Darüber hinaus haben wir sowohl auf lernpsychologischem als auch auf sozialpsychologischem Gebiet spiralcurricular angelegte Konzepte und Programme installiert: Aufbauend auf die zusätzliche, das individuelle Lernen fördernde, Klassenlehrerstunde in den Jahrgansstufen 5, 6, und 7, der Vermittlung von Grundstrukturen in Präsentation und Rhetorik in Jahrgangsstufe 7 sowie der Projektorientierung in Jahrgangsstufe 8, reihen sich die Klassentage 8 „kt8“ mit ihrer sozialpsychologischen Konzeption nahtlos in das Gesamtmethodencurriculum unserer Schule ein.
Seit dem Schuljahr 2008/2009 ist das Ludwig-Uhland-Gymnasium zudem Projektschule für kooperatives Lernen nach Norm Green.
Eine gezielt lernpsychologische Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler ist uns ein großes Anliegen. Sie kann auch zusätzlich in Form von professioneller Einzelberatung durch unsere Beratungslehrerin vertraulich wahrgenommen werden. Die Beratungslehrerin steht zudem in engem Kontakt mit den schulpsychologischen Beratungsstellen der Region und kann somit auch weitergehende Hilfen vermitteln.


Profilangebot

Ab Jahrgangsstufe 8 stehen die drei Profilangebote Fremdsprachenprofil, Naturwissenschaftliches Profil und Musikprofil allen Schülerinnen und Schülern zur Wahl frei. Die Belegung etwa der „Streicherklasse“ in den Jahrgangsstufen 5-7 ist somit unabhängig von einer späteren Wahl des Musikprofils (Musik als vierstündiges Hauptfach) ab Klasse 8.


Professionelle Ausbildungsschule

Im Sinne einer qualitätsorientierten Lehrernachwuchsförderung identifiziert sich das Ludwig-Uhland-Gymnasium in besonderem Maße mit seiner Rolle als Ausbildungsschule.
Erfahrene Ausbildungslehrer und Mentoren betreuen die Absolventen des Praxissemesters sowie die Referendare mit hoher Kompetenz.
Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen des Ludwig-Uhland-Gymnasiums verfügen gerade in diesem Bereich über langjährige Erfahrungen. Einige sind zusätzlich in der seminaristischen Lehrerausbildung tätig.
Ein enger Kontakt und intensiver Austausch mit den Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) in Esslingen, Stuttgart und Tübingen ist für uns dabei selbstverständlich.