Profilangebot

Ab Jahrgangsstufe 8 stehen am LUG drei Profilangebote zur Auswahl:

Fremdsprachenprofil

Das Fremdsprachenangebot des Ludwig-Uhland-Gymnasiums ist mit Englisch, Latein, Französisch, Spanisch, Italienisch sowie Chinesisch reich ausgestattet und in der Fremdsprachenfolge zudem differenziert.
Die sichere Beherrschung international maßgebender Fremdsprachen erachten wir für besonders wichtig. Daher ergänzen wir konsequent unseren Fremdsprachenunterricht durch Schüleraustausch mit Partnerschulen in Upholland (England), Rambouillet und Modane (Frankreich).
Auch halb- und ganzjährige Auslandsaufenthalte während der Schullaufbahn etwa in USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich oder Spanien werden von uns vermittelt, nachhaltig unterstützt und begleitet.
Die Anzahl der Spanisch lernenden Schülerinnen und Schüler gehört zu den höchsten des Landes.

Naturwissenschaftliches Profil

Im naturwissenschaftlichen Profil belegen die Schülerinnen und Schüler das vierstündige Hauptfach „Naturwissenschaft und Technik“ (NwT). NwT baut auf den Fächern Biologie, Physik, Chemie und Geographie (im Rahmen des Fächerverbundes Geographie – Wirtschaft – Gemeinschaftskunde GWG) auf, die von allen Schülerinnen und Schülern besucht werden.
Die Schülerinnen und Schüler befassen sich in NwT mit Themen der angewandten Naturwissenschaften und der Technik aus den Bereichen „Mensch“, „Umwelt“, „Technik“, „Erde und Weltraum“. Daran lernen und üben sie beispielhaft, wie naturwissenschaftliche Forschung und technische Entwicklung arbeiten. Beispiele für solche Themen sind „Naturbeobachtung und Experiment“, „Lärm und Schall“, „Brückenbau“. Im Rahmen von projektorientiertem Unterricht und bei Langzeitbeobachtungen lernen sie zudem, über längere Zeit an einem Thema im Team zu arbeiten. Technische Vorgänge, wie zum Beispiel moderne Fertigungsverfahren oder aktuelle Forschungsprojekte, werden vor Ort betrachtet. Im Vordergrund steht, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, mit modernen naturwissenschaftlichen Methoden und Informationstechniken umzugehen.

"Musik verstärkt" (Kl. 5-7) und "Musikprofil" (Kl. 8-10)

Das Ludwig-Uhland-Gymnasium richtet seit dem Schuljahr 2006/2007 in den Jahrgangsstufe 5 und 6 sogenannte „Streicherklassen“ ein. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen erhalten eine Wochenstunde mehr Musikunterricht und werden in Zusammenarbeit mit der Musikschule Kirchheim von drei Lehrern in einem von ihnen gewählten Streichinstrument (Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass) in Form von Teamteaching nach der Rolland-Methode unterrichtet.

Ab dem Schuljahr 2015/16 wird in der Unterstufe außerdem eine „Gesangsklasse“ eingerichtet. Auch hier erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Wochenstunde mehr Musikunterricht und erarbeiten stimmbildnerisch ein breit gefächertes Repertoire von ein- bis mehrstimmigen Vokalstücken. Auch musiktheoretische Inhalte werden nach Möglichkeit über das Singen erschlossen.

Seit dem Schuljahr 2010/11 kann am LUG in den Klassenstufen 8-10 das „Musikprofil“ belegt werden. Hier wird Musik zum Kernfach mit vier Stunden pro Woche. Eine vorherige Teilnahme am verstärkten Musikunterricht in den Klassen 5-7 (Streicher- oder Gesangsklasse) ist dafür nicht notwendig. Voraussetzung für eine Teilnahme am Musikprofil ist allerdings Instrumentalspiel bzw. Gesang.